Niederlande
Belgien
Deutschland
Deutsch
English

Nachrichten und Medien

Steuerung von Wärmepumpen für 400 Wohnungen in Leiden

Scholt Energy hat zusammen mit Enervalis und Linthorst Techniek eine intelligente Steuerung realisiert, mit der die zentralen Wärmepumpen in Kombination mit einem großen Wärmepuffer für 400 Wohnungen in Leiden gesteuert werden. Mit dieser smarten Software werden Marktpreise, der Wärmebedarf und die Pufferkapazität aufeinander abgestimmt.

Auf diese Weise wird Strom so billig und effizient wie möglich gekauft und verbraucht. Die ersten Ergebnisse zeigen, dass diese intelligente Steuerung mehr als 10% der Stromkosten einspart.

Nachhaltige Energie
Die intelligente Steuerung trägt zur optimalen Nutzung nachhaltiger Energiequellen bei. In Zeiten, in denen viel erneuerbare Energie produziert wird und der Preis relativ niedrig ist, erzeugt das intelligente Kontrollsystem zusätzliche Wärme und speichert sie im Wärmepuffer. In Zeiten in denen die Produktion von Wind- und Solarenergie gering ist, wird weniger Strom verbraucht und die Wärme aus dem Puffer verwendet.

Weg vom Gas
Im Jahr 2017 nahm Linthorst Techniek zwei Wohnungen, 400 Wohneinheiten bestehend aus einem Pflegekomplex und Häusern im Jacques Urlusplantsoen in Leiden vom Gas. Der Wärmebedarf wird durch Wärmepumpen in Kombination mit einer Wärme- und Kältespeicherquelle und einem Wärmepuffer bereitgestellt. Dadurch werden 475.000 m3 Gas pro Jahr eingespart. Dies entspricht einer Einsparung von 845 Tonnen CO2-Emissionen bzw. 42.000 Bäumen. Nur in Ausnahmefällen wird Gas-Zentralheizung noch verwendet.