Niederlande
Belgien
Deutschland
Deutsch
English

Nachrichten und Medien

Premiere: 20 elektrische Autos nach Sonnenuntergang geladen

Utrecht - Ein einzigartiger Einblick in das Energiesystem der Zukunft: Am 23. Mai 2018 wurden zum ersten Mal in Europa zwanzig vollelektrische Autos gleichzeitig mit der Kraft der Sonne geladen, nachdem die Sonne bereits unterging. Bei der Jaarbeurs (Messe) in Utrecht fand eine außergewöhnliche Demonstration von Smart Solar Charging in Anwesenheit von der niederländischen Staatssekretärin Mona Keijzer (Wirtschaft und Klima) statt. Scholt Energy Control übernimmt die Steuerung und Überwachung des Energiespeichersystems. Mit diesem System können Elektroautos mit Energie, die tagsüber erzeugt wurde, aufgeladen werden.

Neben der Staatssekretärin waren unter anderem Bürgermeister Jan van Zanen, Direktor der Jaarbeurs Albert Arp und der Utrechter Abgeordnete Pim van den Berg anwesend.

Mit dieser Demonstration wurden die zwanzig Ladepunkte, 200 Sonnenkollektoren und eine große Batterie auf der Jaarbeurs offiziell in Betrieb genommen. Die Batterie ermöglicht die Koordination von Angebot und Nachfrage erneuerbarer Energien. Mit einer Leistung von 400 kW und einem Umfang von 800 kWh hat die Batterie genügend Kapazität, um zwanzig vollelektrische Autos gleichzeitig mit Solarenergie zu beladen und das, auch wenn die Sonne nicht scheint.

Zehn Jahre Smart Solar Charging
Die Vorführung markiert zehn Jahre Smart Solar Charging in Utrecht. Vor zehn Jahren wurde das erste Solarkraftwerk von LomboXnet in Anwesenheit der damaligen Ministerin Jacqueline Cramer an der Parkschool in Utrecht in Betrieb genommen. Viele Meilensteine folgten: Die erste öffentliche Solar-Ladestation in den Niederlanden, Europas erste Einspeise-Ladestation, die erste öffentliche Einspeise-Ladestation der Welt, 6.000 Sonnenkollektoren auf zwanzig Dächern, Ausbau in der Region und der Start von We Drive Solar.

Bis 2030 will die Stadt Utrecht, dass keine Häuser mehr Erdgas verbrauchen und alle Autos emissionsfrei sind, um so die Lebensqualität der Stadt zu erhöhen. Gleichzeitig werden in den nächsten elf Jahren 44.000 neue energieeffiziente Häuser in Utrecht gebaut. Dies erfordert ein neues Energiesystem, in dem Solarenergie, Elektroautos und Batterien eine wichtige Rolle spielen. Die Partner von Smart Solar Charging arbeiten jeden Tag daran, dies zu realisieren.

Konsortium Smart Solar Charging
Das Konsortium, das vom Utrecht Sustainability Institute und LomboXnet geleitet wird, arbeitet mit der Jaarbeurs, Stedin, der Gemeinde Utrecht, dem Wirtschaftsausschuss Utrecht, der Provinz Utrecht, dem Energiefonds Utrecht, We Drive Solar, Last Mile Solutions, NewSolar, The People Group, Siers und Scholt Energy Services zusammen um dieses Projekt zu verwirklichen. Darüber hinaus wurde Smart-Solar Charging durch die aktive Beteiligung von Renault, Goodmoovs, Elaad, Jedlix, STAM, MRA Electric, Doen Foundation, MyDomain und DirectLease möglich.

Das Projekt auf der Jaarbeurs wurde außerdem durch eine Subvention des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) „Kansen voor West II“ möglich gemacht.

Fotos: Desiree Meulemans

  • Jaarbeurs Smart Solar Charging